Alle 8-10 Jahre sollte man seine Matratze tauschen.
Ich habe mich eigentlich nie so richtig mit diesem Thema beschäftigt aber in den letzen Monaten hatte ich immer häufiger Schlafprobleme und Rückenschmerzen. Dominik, war auch nicht ganz glücklich mit meiner Matratze also machten wir uns auf die Suche nach einer neuen.
Bei der Auswahl der richtigen Matratze sollte man sich viel Zeit nehmen und auf die individuellen Bedürfnisse eingehen.

Emma Matratzen war mir schon eine ganze Weile bekannt und nach längerer Recherche haben wir uns auch für diese entschieden.

Die Emma Matratze ist ein Produkt made in Germany. Der Aufbau der Matratze ist speziell entwickelt worden, damit man zugleich gestützt und entlastet wird.

3-schichtiger Aufbau

Das Top-Cover ist komplett abnehmbar und waschbar, welches die Pflege und Hygiene der Matratze einfach macht.
Durch das progressive Einsinken passt sich die Emma Matratze genau an den Körpertyp an.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Emma dich 100 Tage probeschlafen lässt. Das finde ich besonders toll, denn so kann man sich von der Matratze überzeugen ohne ein Risiko einzugehen. Ist man nach diesen 100 Tagen nicht überzeugt bekommt man sein Geld zurück und kann sie kostenlos zurück schicken.

Meine Emma liegt auf meinem Boxspringbett. Ihr könnt die Emma aber auch ganz einfach auf den Boden legen oder  auf das Bettgestell eurer Wahl. Einfach die richtige Größe auswählen und um die Wette schlafen.

Wir haben uns zusätzlich gleich noch von unserer 200×200 Meter Decke verabschiedet und uns für die Emma Bettdecke entschieden. Diese können wir das ganze Jahr über verwenden. Sie ist Klimaaktiv und mega kuschelig.

 

in Kooperation mit Emma Matratzen
Author

Write A Comment