Hallo meine Lieben!

Am 8. Juni heißt es wieder die Mumie kehrt zurück! Jedoch nicht wie 1932 ein Mann, diesmal dürfen wir uns auf eine schaurig schöne Frau freuen.

Eine einst mächtige Königin, Ahmanet, wird in unserer heutigen Zeit zu neuem Leben erweckt. Vor Jahrhunderten von Jahren wurde sie in einer Gruft tief unter der Wüste begraben. Damals beraubte man sie zu Unrecht ihrer Bestimmung und nun übersteigen ihre unermesslich gewachsene Bosheit und zerstörerische Wut jede menschliche Vorstellungskraft. Dabei erzählt DIE MUMIE nicht nur auf atemberaubende und vollkommen neue Weise von einem der ältesten Mythen der Menschheits- und Kinogeschichte, sondern präsentiert auch eine ganz neue Welt von Göttern und Monstern.

Ich durfte zusammen mit Universal und anderen Bloggern die Oscar nominierte Maskenbildnerin Lizzie Georgiou treffen und erfahren, wie sie das Makeup von Protagonistin Ahmanet, kreiert hat.

Wenn ich im Kino sitze, habe ich hohe Erwartungen an die heutigen Filme. Viel Technik, Special Effects, spannender Aufbau und tolle Schauspieler. Leider vergesse ich viel zu oft tiefer zu blicken und das wahr zu nehmen, was viele Filme so wunderbar macht. Das Make-up. Viele Dinge die wir gleich als computeraniminiert bewerten sind in Wahrheit die monatelange Arbeit von Make-up Artisten.

Lizzy führte uns in die spannende Welt der Mumie ein und erzählte uns mit welchen Anfangsschwierigkeiten man gleich zu kämpfen hatte. Die Allergien der Schauspieler. Über Monate hinweg wurden eigene Farben entwickelt und Techniken kreiert, die die Mumie zum leben erwachen lies. Um sich richtig in den Film einzufinden, muss man sich mit der Geschichte auseinder setzen und so viel wie möglich über die Zeit lernen aus der die Mumie kommt – das alte Ägypten. Nach unzähligen Museumsbesuchen war Lizzie bereit. Die Runen auf Ahmanets Körper stammen aus dem Buch der Toten, eine ägyptische Sammlung aus Zaubersprüchen, Beschwörungen und liturgischen Anweisungen. Für die Platzierung am Körper lies sich Lizzie von einer Grabbeigabe für Tutenchamun inspirieren, die ähnliche Runen am Bauch und an den Beinen trug. Ahmanet durchläuft während des Films einen Prozess in dem sie ihre Bandagen immer mehr verliert und menschlicher wird.

Von den endlosen Sandlandschaften des Nahen Ostens reicht dieses ebenso spannende wie überraschende Abenteuer über versteckte Labyrinthe bis ins moderne London. Es erwarten uns einige schaurigen Mumien und actionreichen Stunts. So hat selbst Lizzie während den Dreharbeiten mehrmals im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen verloren. Mehrere Parabelflüge waren Notwendig bis die Szene mit Tom Cruise im Kasten war.

Nach dem interessanten Vortrag hatten wir die Möglichkeit uns selber als Ahmanet zu schminken und Lizzie´s Techniken anzuwenden.

Ich freue misch schon sehr auf den Film und bin schon gespannt wie ihr mich als Mumie findet.

XOXO Marie

HIER gehts zum Trailer.

Wenn ihr noch mehr sehen wollt klickt euch gerne hier noch durch.

https://www.instagram.com/universalpicturesat/
https://www.facebook.com/DieMumieAT
www.diemumie.at

Gleich bei unserer Ankunft erwartet uns ein tolles Setup mit Moodboards und Make-up um den Look nach zu schminken. 

 

 

 

 

Die verschiedenen Stadien der Ahmanet. Hier sieht man auch schön, die aufwendige Arbeit an den Bandagen. 

 

 

 

Lizzie hat für den Film eigene Farben und damit eine Palette kreiert “Mummy”. Die weiße Körperfarbe ist auch ein von ihr entwickeltes Produkt, das Wasserfest ist, die Haut aber noch atmen lässt. Um die Runen möglichst schnell auf die Haut zu bringen, wurden Stencils angefertigt, die jeden Tag über 4 h gesäubert wurden. Hier sehen wir wie Lizzie, wie sie an Georgina Carter ihre Arbeit demonstriert. Sie war das Double für Sofia Boutella. 

Signature Look

Nachdem ich mich von Lizzie inspirieren konnte, durften auch wir an uns selbst üben und wurden von Lizzie´s Tochter, die eng mit ihr zusammen arbeitet, unterstützt. 

Ich als Mumie 😀 nicht ganz so gruselig 

Author

2 Comments

  1. Huhu liebe Marie,

    was für ein tolles Event. Klingt echt spannend und ich wusste gar nicht, dass wieder so ein Film kommt… man sieht auf jeden Fall, dass du Spaß hattest.

    Viele Grüße

    Dani von http://www.daninanaa.com

  2. Vanessa Klingenberg Reply

    Toller Beitrag. Ich habe dieses Wochenende vor mir den Film im Autokino anzuschauen und bin schon ganz gespannt. Ich kann mir absolut vorstellen, wie aufwendig es ist dieses Make up zu schminken und echt aussehen zu lassen. Am Wochenende werde ich mal genauer hinsehen. Vielen Dank für die Inspiration 🙂

Write A Comment