Hey Peeps !

Heute will ich euch mal von meinem “not blogger liken” Erlebnis auf der MBFW erzählen und meinem grandiosen Aufenthalt im Regent Berlin.

Mittwoch 3:30 mein Wecker klingelt. Erster Adrenalinausstoß – es geht nach Berlin.
6:20 zweiter Adrenalinaustoß – wir heben ab
7:30 Ankunft in Berlin – Zustand: halb tot.

Für die Fashion Week war das schon Tag drei, für mich Tag eins.
Ich bin direkt vom Flughafen in mein Hotel und zu meiner Freude war mein Zimmer sogar um diese Uhrzeit schon bereit. Zielstrebig steuerte ich erst mal auf das zu Bett und kuschelte mich in die weiche Decke.

Ich spule kurz drei Tage zurück. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass ich schon bald in Berlin auf der Fashion Week sein werde und habe noch brav für meine bevorstehende Prüfung gelernt. Als dann die Nachricht von meiner Uni kam ich hätte alle Klausuren bestanden und müsste nicht mehr mitschreiben habe ich in einer Kurzschlussaktion meinen Flug nach Berlin gebucht und noch schnell ein paar Agenturen kontaktiert.

Zurück nach Berlin. Als ich aus meinem Dornröschenschlaf aufgewacht bin war mein erster Weg zur Panorama wo die Bloggerlounge statt fand. Nach einer 1,5 h Taxifahrt durch einen Stau hab ich es doch ans Ziel geschafft. Das Areal war riesig und man konnte so viel neue Trends sehen. Im Eilsprint bin ich durch alle Hallen gehechtet um noch schnell die zwei hübschen Mädels  Dani & Kim zu treffen die auf mich warteten. Kurzer Boxenstop und dann wäre es schon zur ersten Show gegangen. Ja genau, wäre. Ich aber, war halbtot und konnte nicht mal mehr grade aus schauen.

Ich weiß, ich weiß Asche über mein Haupt aber ich war einfach so erledigt.
1. sah ich aus wie drei Tage regen &
2. fühlte ich mich extrem ekelig.

Also bin ich zurück in mein Zimmer wo Silke und Charlotte  schon im Tearoom auf mich warteten. Wir waren mega lecker essen und hatten noch so einen schönen Abend zusammen.

Ja, so sah Tag eins aus. Ich weiß, sehr unspektakulär aber alles Andere wär ein Ding der Unmöglichkeit gewesen.

Am nächsten Tag erwartete mich ein spektakuläres Frühstück. Wenn ihr in Berlin seid, dann müsst ihr unbedingt hier im Regent Frühstücken gehen. Gleich danach ging es zum “Leck mich am Hashtag”

Processed with VSCO with a5 preset

Bloggerbrunch wo ich viele, viele liebe Mädels endlich persönlich kennen lernen durfte.

Ich hatte an dem Tag nur ein paar Termine und hab dann noch eine Freundin getroffen. Den Abend ließ ich dann mit Charlotte und Silke im Zimmer ausklingen, wo wir uns gleich zweimal ein Roomservice gönnten.

Mein Fazit: Ich war viel zu spontan und vor allem viel zu spät dran mit meiner Organisation. Silke der kleine Profi gab mir so viele Tipps fürs nächste Jahr. Wenn ihr zu Shows wollt, dann schreibt PR Agenturen, Sponsoren oder sucht euch einfach die diversen Kontakte raus, ob sie Interesse an Kooperationen mit euch haben, ihr Snappen oder Bloggen könnt. Man kann so viel tolle Sachen sehen und erleben wenn man sich richtig darauf vorbereitet und einen Plan hat.

Ich habe auf jeden Fall gelernt, mich rechtzeitig für die spannenden Shows zu akkreditieren und vor allem alles besser zu planen. Für mich war es viel zu stressig und zu wenig geplant.

Trotz allem hatte ich eine tolle Zeit in Berlin mit extrem tollen Mädchen, in einem wahnsinnig schönem Hotel.

Ich hoffe mein kleiner Beitrag zu meiner etwas anderen Fashion Week hat euch trotzdem gefallen und ich kann es nächstes Jahr besser machen.

See you next year better MBFW ! See you soon Regent Berlin <3

Für alle die auch so einen tollen Aufenthalt im Regent haben wollen wie ich, habe ich einen Rabattcode der bis Ende 2017 gilt. Einfach direkt auf der Website vom Regent bei der Buchung “Mariecurie” eingeben. Ihr bekommt 5% Rabatt und ein Upgrade in die nächste Zimmerkategorie. 

Hier noch ein paar kleine Eindrücke vom Bloggerbrunch:

 

Author

2 Comments

  1. Woow das Regent Hotel sieht wirklich traumhaft schön aus!! Hätte dich so gerne in Berlin gesehen!! Nächstes mal dann 🙂 <3 <3

    • Marie Curie Reply

      ich auch 🙁 war so doof einfach ! Aber du bist auch immer herzlich willkommen in Wien <3 ich würde mich sooo sehr freuen, wenn wir uns sehen würden

Write A Comment