Cellfina

Im heutigen Beitrag dreht sich alles um Cellulite. Ein sehr unschönes Thema, welches aber 9 von 10 Frauen über 20 betrifft. Man könnte fast sagen jede Frau leidet unter diesen lästigen Dellen. Ich bin eine von diesen 9 Frauen und habe vorwiegend im Sommer kein gutes Gefühl wenn ich kurze Kleidung oder im Bikini bin.
Nach unzähligen Cremes, die leider nie zum gewünschten Erfolg geführt haben, später, habe ich mich mehr mit dem Thema beschäftigt und bin auf die Praxis von Dr. Rolf Bartsch „The Aesthetics“ gestoßen.
Dr. Bartsch bietet eine neue, revolutionäre Form der Cellulitebehandlung an Namens Cellfina®. Ein paar Tage später hatte ich schon mein Beratungsgespräch und war um einige Erkenntnisse reicher, wieso ich Cellulite habe und umsonst in teure Crems investiert habe.Dieses Vorgespräch ist sehr wichtig, da sich nicht jede Frau für deisen Eingriff eignet.
Da ich quasi den Test bestanden habe und ich mich für eine Behandlung mit Cellfina® eigene, habe ich mir direkt einen Termin für meinen Eingriff geben lassen.

  1. Was ist eigentlich Cellulite und was sind Ursachen dafür
    Cellulite sind unschöne Dellen an der Hautoberfläche vorwiegend im Bereich des Po und der Oberschenkel und betreifft 9 von 10 Frauen über 20. Bei Cellulite handelt es sich um eine Erkrankung des Binde- und Fettgewebes und kann unter anderem durch Genetik und durch starke Gewichtsschwankungen entstehen. Das erklärt wiederum, wieso oft sehr schlanke und sportliche Frauen auch an Cellulite leiden.
    Die eigentliche, strukturelle Ursache von Cellulite sind verkürzte fibröse Bindegewebssepten, welche die Haut einziehen und somit Dellen entstehen lassen. Das bedeudet kurz, Bindegewebsstränge ziehen die Haut von innen nach unten und verursachen harmlose, aber unschöne Dellen.
  2. Welche Behandlungen helfen gegen Cellulite?
    Wie wir gerade gelernt haben, ziehen Bindegewebsstränge die Haut nach unten. Diese strukturelle Cellulite kann man weder durch Crems noch Massagen lindern. Leider wird einem hier zu viel versprochen, da man die Stränge von außen nicht lockern oder lösen kann. Hier kommt nun Cellfina® ins Spiel.
    Viel Wasser und Sport kann eine Verbesserung erzielen, jedoch nicht bei struktureller Cellulite.
  3. Wie wirkt Cellfina® und wie verläuft die Behandlung?
    Unter einer lokalen Betäubung werden mit einer motorisierten Mikroklinge die Bindegewebsstänge in einer Tiefe von 6 oder 10 mm durchtrennt und gelöst. Sobald diese Cellulite verursachenden Fasern durchtrennt sind, kann sich die Haut wieder glätten und die Dellen verschwinden.

Meine Behandlung: 

Ich habe generell kein Probelm mit Nadeln oder dergleichen und habe meinem Termin schon sehr entgegen gefiebert. 
Zuerst wird man im stehen Markiert. Die einzelnen Dellen werden je nach Ausprägung angezeichnet und Fotografiert. Danach darf man es sich auf einer liege bequem machen und die Behandlung beginnt. Um die Behandlung so schmerzfrei wie möglich zu gestalten, werden die zu behandelnden Zonen mit einem Anästhetikum betäubt. Dieses Prozederer war für mich etwas schmerzhaft aber mit unterstützung des tollen Teams von Dr. Bartsch sehr erträglich. Jetzt kann der eigentliche Eingriff beginnen. Unter Vakuum wird die zu behandelnde Stelle angehoben und damit stabilisiert. Die motorisierte Mikroklinge rastet in die Plattform ein und ermöglicht ein geführtes und kontrolliertes Durchtrennen der Bindegewebsstränge.  
Die Behandlung hat ca. 90 Minuten gedauert. Ich konnte danach direkt nach Hause gehen. 
Ich empfehle euch hier weite, alte und vor allem dunkle Kleidung mit zu bringen. Aufgrund der Bandagierung und der leichten schwellung ist dies sehr von Vorteil. Zu Hause habe ich an einigen Stellen noch ein wenig nachgeblutet, das ist aber abolut normal. Ich hatte nur leichte blaue Flecken und war so gut wie schmerzfrei. Hier und da mal ein leichtes zwicken aber nicht der Rede wert. Die ersten Ergebnisse sieht man schon direkt nach der Behandlung und nach rund 3 Monaten das Endresultat.

  1. Die Anwendung ist einmalig und ambulant.
  2. Die Behandlung dauert zwischen 60 und 90 Minuten je nach Anwendungsbereich.
  3. Die Ausfallszeit ist Gering. Leichte Schwellungen und blaue Flecken verschwinden nach einigen Tagen.
  4. Die Kosten liegen je nach Aufwand bei ca. € 2.500 – € 3.900.
  5.  ca. 5 Tage keinen Sport machen

Ich bin so zufrieden und freue mich nun umso mehr auf den Sommer.
Danke an das ganze Team von „The Aesthetics“ und vor allem an Cellfina® die diesen Eingriff für mich möglich gemacht haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *